Oberbürgermeister-Kandidat Prof. Dr. Uwe Schneidewind

OB-Kandidat Prof. Dr. Uwe Schneidewind

Neues aus Wuppertal

Mein

100-TAGE-

Programm

OB-Kandidat Prof. Dr. Uwe Schneidewind

Neues aus Wuppertal
2. Zeile

Aktuelle Nachrichten aus meinem Newsletter und den sozialen Medien:

  • #rekertrifft die Klimametropole

    Wie können Klimastrategien für Köln und Wuppertal aussehen? Welche Rolle kommen Kommunen und Städten im Pariser Klimaabkommen zu? Wie kann die Stadtverwaltung schon bestehende Initiativen unterstützen? Diese und weitere Themen habe ich mit Henriette Reker, Frank Schillig, Jan Pehoviak, Karl-Heinz Land diskutiert.

  • Gesundheitsstandort Wuppertal
    Foto: WDR

    Wuppertal verfügt über eine besondere Krankenhauslandschaft: Neben der privaten Helios-Gruppe (Ausbildungskrankenhaus der Universität Witten/Herdecke), gibt es zwei gemeinnützige kirchliche Krankenhausträger: Die katholische Stiftung der Celitinnen zur heiligen Maria, die u.a. das St. Josef-Krankenhaus und die St. Anna-Klinkik in Elberfeld sowie das St. Petrus-Krankenhaus in Barmen betreiben, und die evangelische Agaplesion-Gruppe, zu der das Bethesda-Krankenhaus in Elberfeld gehört.

  • "Es grünt an der Wupper" - die Süddeutsche Zeitung berichtet 

    Deutschland schaut auf Wuppertal! Am vergangenen Samstag hat die Süddeutsche Zeitung einen Blick auf den NRW-Wahlkampf und insbesondere auf Wuppertal geworfen. 

  • Bester Kulturoberbürgermeister Wuppertals
    Quelle: NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste

    Im Rennen um den Platz als beste/r Kulturoberbürgermeister/in habe ich in Wuppertal den 1. Platz belegt. Im NRW-Vergleich liege ich auf Platz 3 - ein schönes Zeichen! 

  • Ergebnisse der Wuppertaler Kommunalwahl
    Quelle: Stadt Wuppertal

    Im ersten Wahlgang haben mir 40,8% der Wuppertaler Wählerinnen und Wähler ihr Vertrauen geschenkt. Das ist das beste Wahlergebnis eines Nicht-Amtsinhabers in allen NRW-Großstädten und bedeutet fast vier Prozent Vorsprung vor Amtsinhaber Andreas Mucke.

  • Filmdokumentation der Wuppertaler Solidaritäts-Expedition

    Ralf Silberkuhl hat unseren Aufbruch mit „Wuppertaler Kulturgütern“ zum „Deutzer Zentralwerk der schönen Künste“ in einem kleinen Film dokumentiert. Neben den schon bestehenden Verbindungen zu Projekten wie Raum13 möchten wir die Achse Wuppertal - Köln künftig auch politisch stärken.

  • Bilanz nach zwei Jahren schwarz-grünes Kernbündnis
    Foto: Wolf Sondermann

    Die Bilanz von zwei Jahren schwarz-grünes Kernbündnis zusammen mit der CDU Wuppertal haben BÜNDNID 90/Die Grünen Wuppertal jetzt in einer kompakten Bilanz zusammengefasst. Die kann sich sehen lassen und macht Mut für weitere gemeinsame Projekte in den kommenden Jahren!

  • Unterwegs in Uellendahl-Katernberg
    Foto: Privat

    "Geschichte und Zukunft" - diese Verbindung findet sich überall in Wuppertal, gerade bei vielen mittelständischen Unternehmen. Letzte Woche war ich unter anderem mit Hans-Jörg Herhausen, Dirk Kanschat, Eva Rösner und Hans-Joachim Lüppken von der CDU Wuppertal am Uellendahl und Dönberg unterwegs. Dabei haben wir verschiedene Wuppertaler Unternehmen besucht.

  • Pitch your City
    Foto: privat

    In 180 Sekunden haben die Wuppertaler Oberbürgermeisterkandidaten ihre Visionen der Stadt Wuppertal präsentiert. Auch ich habe meinen Pitch vorgestellt und mir dabei die Frage gestellt, was CNN - nach ihrer Empfehlung von Wuppertal als Reiseziel 2020 - in fünf Jahren über unsere Stadt berichten wird.

  • Letzte ‘Sommer’-Critical Mass in diesem Jahr
    Foto: Privat

    Rechtzeitig zum Start hatte der Regen nachgelassen und es gab wieder große Beteiligung bei der letzten „Sommer“-Critical Mass in diesem Jahr. Die Critical Mass Wuppertal ist ein entscheidender Motor, um Lust auf mehr Radverkehr in Wuppertal zu machen. Danke dafür und auf mehr politischen Rad-Rückenwind in den kommenden fünf Jahren!

  • Spannende Gespräche mit Wuppertaler Unternehmen und Einrichtungen
    Foto: Privat

    Im Gespräch mit verschiedenen Unternehmen ud Einrichtungen konnte ich letzte Woche einige Impressionen zu aktuellen Fragen Wuppertals mitnehmen.

  • tal#cast - Im Gespräch mit Marc Schulz
    Foto: Privat

    Wie ist das schwarz-grüne Kernbündnis eigentlich entstanden? Wie ist im letzten Jahr die Suche nach einem gemeinsamen Oberbürgerbürgermeister-Kandidaten gelaufen? Was verbindet und was trennt Grüne und CDU? Welche Chancen stecken für Wuppertal in dem Bündnis?

  • WDR Umfrage zur Kommunalwahl
    Foto: WDR

    Wuppertal ist von elf der vom WDR befragten NRW-Großstädte die einzige, in der der Herausforderer trotz Corona-Bedingungen vor dem aktuellen Amtsinhaber liegt.

  • Artikel im Engels-Magazin: Wie weiter in Wuppertal?
    Foto: Wolf Sondermann

    Ich wurde für das aktuelle Engels-Magazin interviewt: Kurz und auf den Punkt gebracht ging es um die Fragen: Was fehlt, was braucht Wuppertal? Was kann weg, worunter leidet Wuppertal? Was läuft gut, wo unbedingt mehr davon?

  • 	Ein Rundgang durch Heckinghausen mit Katrin Göring-Eckardt, MdB
    Foto: Privat

    Letzte Woche war Katrin Göring-Eckardt, die Fraktionsvorsitzende Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/Die Grünen, in Wuppertal. Sie hat sich bewusst für einen Rundgang in Heckinghausen entschieden. In diesem Stadtteil wird besonders deutlich wie städtischer Aufbruch auch unter schwierigen Bedingungen aussehen kann: Durch die Unterstützung von ganz vielen Menschen vor Ort – durch zivilgesellschaftliches Engagement, durch Flüchtlings- und Jugendarbeit und durch ansässige Unternehmen.

  • Zu Besuch bei der proviel GmbH
    Foto: Privat

    Mein letzter offizieller Besuch bei der proviel GmbH ist schon wieder einige Jahre her. Es ist eindrucksvoll, wie sich die proviel GmbH unter der Leitung von Christoph Nieder seitdem weiterentwickelt hat: Ein hoch funktionaler Neubau auf dem Gelände in der Milchstrasse am Arrenberg, der CAP-Markt am Eckbusch und der Kulturkindergarten an der Nordbahntrasse sind nur einige Beispiele. Fast 1300 Menschen mit psychischen Herausforderungen und Behinderungen finden heute bei proviel eine berufliche Heimat.

  • Austausch zum Thema ‘Marokkanisches Leben in NRW’
    Foto: Privat

    Ich habe mit Yazgülü Zeybek und dem Amana e.V. über das Thema 'Marokkanisches Leben in NRW' gesprochen.

  • Digitalisierung und die Zukunft der Innenstädte - im Gespräch mit  dem 'Netzwerk Innenstadt NRW' und Andreas Brill
    Foto: Privat

    Kürzlich ist das Magazin Innenstadt des "Netzwerk Innenstadt NRW" erschienen. Gemeinsam mit Andreas Brill haben wir über Digitalisierung und die Zukunft der Innenstädte gesprochen. Dabei ging es unter anderem um die Fragen, wie die Themen Digitalisierung und Klima miteinander zusammenhängen und wie (nachhaltige) Städte der Zukunft aussehen könnten.

  • Das bergische 'Polit-Labor'

    In einem "Lokalzeit Spezial" beleuchtet der WDR die Kommunalwahl in Wuppertal. Im Mittelpunkt steht dabei die schwarz-grüne Konstellation und meine Kandidatur in Wuppertal. Der Bericht arbeitet sehr gut heraus, dass die Wuppertalerinnen und Wuppertaler am 13.09. (bzw. in der Stichwahl am 27.09.) die Wahl zwischen zwei Politiker-Profilen mit ganz spezifischen Stärken haben.

  • Straßenwahlkampf in Barmen, Heckinghausen und Beyenburg
    Foto: Privat

    Am Wochenende habe ich gemeinsam mit der CDU Wuppertal und dem BÜNDNIS 90/Die Grünen Wuppertal an Wahlkampfständen in Barmen, Heckinghausen und Beyenburg mit den Wuppertalerinnen und Wuppertalern diskutiert. Ich habe mich sehr gefreut, mit verschiedenen Bürgerinnen und Bürgern in einen persönlichen Austausch zu treten und habe viele interessante Anregungen mitgenommen. Auch war ich sehr beeindruckt darüber, wie viele Menschen schon per Brief gewählt haben. Es hat wieder viel Spaß gemacht!

  • Wuppertaler Zukunftsgespräche - Thema Mut

    Wann sind wir mutig? Was macht uns Mut? Brauchen wir mehr Mut in Wuppertal? Das waren drei der Fragen, die im Mittelpunkt des letzten Zukunftsgespräches des mich unterstützenden Gestalterkreises standen.

  • Jens Spahn zu Besuch in Wuppertal
    Foto: Wolf Sondermann

    Der Besuch von Jens Spahn in Wuppertal hat wieder deutlich gemacht, was die Bewältigung der Corona-Krise für die Politik bedeutet: Die ständige Abwägung von Gesundheitsschutz, Freiheitseinschränkungen und wirtschaftlichen Folgen - und das bei einer sich ständig weiter entwickelnden Faktenlage. Jens Spahn hat sowohl auf dem Barmer Rathaus-Platz - angesichts einer Ansammlung laut lärmender Bürgerinnen und Bürger - als auch in den anschließenden Gesprächen gezeigt, dass er überzeugend mit dieser herausfordernden Situation umgeht.

  • Interview mit Uwe Schneidewind: „Was wir ökologisch vorantreiben, muss wirtschaftlich vernünftig sein“
    Foto: Wolf Sondermann

    Warum das schwarz-grüne Bündnis Bewegung in die Stadt bringt. Was mich von Andreas Mucke unterscheidet. Warum ich auch "Säbel" nicht fürchte. Meine drei Schlüsselprojekte nach einem Amtsantritt. Diese und weitere Themen standen im Zentrum meines WZ Wuppertal-Gespräches.

  • Besuch im Lessing-Quartier im Dichterviertel
    Foto: Privat

    Letzte Woche war ich mit Carsten Heß von der CDU im Lessing-Quartier im Dichterviertel in Vohwinkel unterwegs. Das Quartier ist ein schönes Beispiel dafür, wie hochwertiges Wohnen auch mitten in der Stadt auf ehemaligen Brachflächen möglich ist. Die meisten Bewohnerinnen und Bewohner, mit denen wir sprachen, waren hoch zufrieden mit ihrem neuen zu Hause. Das einzige Problem: Eine unzureichende Verkehrsführung und -planung, die heute für ständigen Durchgangsverkehr sogar von LKWs durch das eigentlich verkehrsberuhigte Viertel sorgt. Neues Wohnen in der Stadt und nachhaltige Verkehrsgestaltung gilt es künftig besser in Wuppertal zusammenzudenken!

  • Radio Wuppertal Kandidatenduell
    Foto: Privat

    Nach den vielen Kandidaten-Duellen der letzten Wochen haben Radio Wuppertal und die Wuppertaler Rundschau ein kurzweiliges Format entwickelt. Für die Zuhörer/innen war es immer noch viel "Politiker-Sprech", aber in den zwei Stunden gab es auch viele frische Einblicke zu den Wuppertaler Oberbürgermeister-Kandidat/innen.

  • Auf der Kulturachse Wuppertal - Köln
    Foto: Privat

    Die Tage ging es auf eine faszinierende Reise auf der Kulturachse Wuppertal - Köln. Zusammen mit Wuppertaler Künstlerinnen und Künstlern sind wir nach Köln gefahren, um die Künstler von Raum13 auf dem Otto & Langen-Quartier in Köln Deutz mit der Überreichung "Wuppertaler Kulturgüter" zu unterstützen.

  • Stadtteil-Spaziergang durch Wuppertal Uellendahl
    Foto: Wolf Sondermann

    Mein äußerst motivierender Stadtteil-Spaziergang durch Wuppertal Uellendahl hat gezeigt, was in Wuppertal durch engagierte Menschen alles möglich wird.

  • Uwe Schneidewind im WDR-Kandidatencheck
    Foto: Wolf Sondermann

    Wie geht es wirtschaftlich weiter nach Corona? Wie ist mein Standpunkt beim Thema Klimaschutz und wie stehe ich zur Fridays4Future Bewegung? Welche Themen sind für mich in den nächsten Jahren am wichtigsten? Dies waren einige Themen im WDR-Kandidatencheck.

  • Wettbewerb des NRW-Kultursekretariats "bester Kulturbürgermeister"

    Wer wird beste/r NRW-Kulturbürgermeister/in? Das NRW Landesbüro Darstellende Künste sucht den besten NRW-Kultürbürgermeister.

  • Im Gespräch mit dem Wuppertaler Unternehmen TUS Paridis
    Foto: Privat

    Wuppertals Stärke ist seine Vielfalt. Das gilt auch beim Thema Unternehmertum. Ein wunderbarer Beleg dafür ist die Familie Paridis in Sonnborn: Georgios Paridis hat 1986 sein Unternehmen TUS Paridis gegründet und mit seinem Teppich-Kettelservice sowie eigenen Maschinen-Entwicklungen eine erfolgreiche Nische im Bereich der Innenausstattung belegt. 

  • Die Bedeutung der Landwirtschaft in Wuppertal - im Gespräch mit der Kreisbauernschaft
    Foto: Privat

    Bei meinem Besuch auf dem Gut zur Linden - Bauer Bröcker und dem Hof von Martin Dahlmann haben wir über die Bedeutung der Landwirtschaft in Wuppertal gesprochen.

  • Zu Besuch beim Unternehmen Knipex in Cronenberg
    Foto: Privat

    Zusammen mit Peter Vorsteher habe ich Ralf Putsch, geschäftsführender Gesellschafter von Knipex, zum Gespräch getroffen.

  • Mahnwache der Fridays4Future Bewegung vor dem Rathaus in Barmen
    Foto: Privat

    Klimaneutral bis 2035 - das sollte nicht nur aus Klimagründen der Kompass für Wuppertal sein. Es ist auch eine große wirtschaftiche Chance für die Stadt. Fridays4Future Wuppertal hat deshalb zu einer Mahnwache vor dem Rathaus aufgerufen.

  • Am Stand der CDU Nächstebreck-Oberbarmen
    Foto: Privat

    Gerade an den Markttagen wird die Vielfalt und Lebendigkeit Oberbarmens deutlich. Oberbarmen hat eine starke Zukunft vor sich. Dafür möchte ich mich einsetzen: Neugestaltung und Veränderung des Berliner Platzes, ein überzeugendes Sicherheitskonzept im Stadtteil, aber insbesondere um den gesamten Bahnhof, mehr Investitionen in Gebäude und die Verkehrsgestaltung. Es ist gut, ein starkes Team der CDU Oberbarmen um Bezirksbürgerneisterin Christel Simon und künftig Heinrich Bieringer dabei hinter sich zu wissen.

  • OB-Kandidaten-Diskussion zum Thema Open Data

    Open Data ist weit mehr als eine technische Frage. Dass wir in Wuppertal eine solche starke Open Data-Szene haben, ist ein Ausdruck für die Aufbruchsstimmung und die Zukunftsorientierung in der Stadt. Es ist eine Philosophie der Politikgestaltung, transparent und nachvollvollziehbar.

  • Zu Besuch in der Abu Bakr-Moschee
    Foto: Privat

    Ende der 60er-Jahre von Einwanderern aus Marokko gegründet ist sie heute wichtiger Ort für viele Muslime aus einer Reihe arabischer Länder Nordafrikas, des nahen Ostens und dem Balkan.

  • Schwebebahnverkehr für ein Jahr eingeschränkt
    Foto: privat

    Ein Jahr lang fährt die Schwebebahn nur noch an Wochenenden - ein Nahverkehrsmittel, das Wuppertal seit 120 Jahren prägt. 

  • Projekt muslimischer Friedhof in Varresbeck
    Foto: Wolf Sondermann

    Ich hatte die Gelegenheit, mich über das Deutschland-weit einmalige Projekt eines muslimischen Friedhofs auf einem gemeinsamen Gelände mit dem evangelischen und dem jüdischen Friedhof in Varresbeck informieren zu dürfen.

  • Erfolgreiche Sommerferienaktion am Toelle-Turm beendet
    Foto: Wolf Sondermann

    Während der Schulferien hat der Barmer Verschönerungsverein, der seit über 150 Jahren als private Organisation die Barmer Anlagen pflegt und entwickelt, eine Sommerferienaktion am Toelle-Turm zusammen mit Kooperationspartnern und dem Hochbarmer Kreis organisiert.

  • Zu Besuch bei Bricoflor in der Wuppertaler Nordstadt
    Foto: Privat

    Zusammen mit Carsten Heß, Ratskandidat der CDU Wuppertal, war ich zu Besuch beim Unternehmen Bricoflor. Geschäftsführer Raimund Scharpenack hat das Unternehmen in den letzten 15 Jahren zu einem europäischen Marktführer im Online-Handel mit Wand- und Fußbodenbelägen entwickelt. In der unscheinbar wirkenden Zentrale an der Hochstrasse arbeiten internationale Teams, die neben dem deutschen Markt, u.a. die Märkte in Frankreich, England und Großbritannien betreuen.

  • Ortstermin mit der Bürgerinitiative Landschaftsschutz Greuel-Möschenborn
    Foto: privat

    Die Bürgerinitiative Landschaftsschutz Greuel-Möschenborn hat Dagmar Liste-Frinker/Ratskandidation für Bündnis 90/Die Grünen Wuppertal, Holger Reich/Ratskandidat für die CDU Wuppertal und mich zu einem Ortstermin eingeladen. Es waren rund 40 Engagierte vor Ort anwesend. In den kommenden Monaten steht im Rat der Stadt die Entscheidung an, ob eine städtische Fläche der ehemaligen Hofschaft Möschenborn mit bis zu 10 neuen Häuser bebaut wird.

  • "Auf Besuch im Kampagnenbüro" mit Diana Kinnert
    Foto: Privat

    Am 6. August haben wir die Reihe „Auf Besuch im Kampagnenbüro“ in unserem neuen Kampagnenbüro am Hofkamp 137 gestartet. Mein erster Gast war Diana Kinnert, die als Politikerin, Publizistin und Unternehmerin die Diskussion über moderne (Partei)-Politik immer wieder beflügelt. 

  • Reine Pendler-Universität?

    Wuppertal gilt mit seinen 23.000 Studierenden als “Pendler-Universität”. Dies gilt es zu ändern: Wuppertal muss noch mehr zur Studierendenstadt werden!

  • Corona-Folgen für die Wuppertaler Wirtschaft
    Foto: Wolf Sondermann

    Wir brauchen einen wirtschaftlichen Aufbruch für Wuppertal mehr denn je!

  • Viertes WZ Wuppertal-Duell: Thema Bildung und Soziales
    Foto: Wolf Sondermann

    Durch die Corona-Krise sind die Herausforderungen an Bildungs- und soziale Gerechtigkeit in Wuppertal noch größer geworden.

  • Runde 3 der WZ Wuppertal-Duelle zur Oberbürgermeisterwahl mit den Themen Sicherheit und Integration
    Foto: Wolf Sondermann

    Am 31. Juli ging es im WZ-Kandidatenduell um die Themen Sicherheit und Integration - ich habe mit Henrik Dahlmann diskutiert.

  • Umwelt- und Klimaschutz - wie geht das lokal? Im Gespräch mit Yazgülü Zeybek

    "Umwelt- und Klimaschutz - wie geht das lokal?" Darum ging es im Gespräch mit Yazgülü Zeybek, der Grünen Spitzenkandidatin für die Wuppertaler Kommunalwahl, in ihrem Instagram-Live-Chat.

  • Zweites WZ Wuppertal-Duell zur Oberbürgermeisterwahl: Thema Wirtschaft

    Im zweiten WZ Wuppertal-Duell habe ich mit Marcel Hafke von der FDP über den Wirtschaftsstandort Wuppertal diskutiert. Dabei wurde deutlich: Wuppertal hat noch viel ungenutztes Potenzial!

  • Vorreiterbeispiele für die Gestaltung attraktiver Städte
    Foto: MLA+/Martin Aarts

    Für die Gestaltung attraktiver Städte und Quartiere gibt es inzwischen eine große Zahl von Vorreiterbeispielen. Sie können auch die Stadtentwicklung in Wuppertal inspirieren.

  • 80. Geburtstag von Pina Bausch
    Foto: Wolf Sondermann

    Am 27. Juli wäre Pina Bausch 80 Jahre alt geworden.

  • Erstes WZ-Wuppertal-Duell zur Oberbürgermeisterwahl: Thema Stadtentwicklung

    Die WZ Wuppertal-Duelle sind am 27. Juli mit dem Thema Stadtentwicklung gestartet. Zusammen mit Andreas Mucke habe ich die erste Runde eröffnet und Konzepte zur Stadtentwicklung diskutiert.

  • Junge Union trifft Uwe Schneidewind
    Foto: Wolf Sondermann

    Die Junge Union Wuppertal hat mit mir im Heckinghauser Gaskessel u.a. über die Themen Bildung, Wirtschaft, Mobilität, Sicherheit und Integration gesprochen. Was bedeutet Corona für den Schulunterricht der Zukunft? Wie kann man die Lebensqualität in den Städten verbessern? Wie vereinbart man Wirtschaft und Ökologie? Und wie kann man Wuppertal sicherer machen? In fünf Gesprächsrunden habe ich spannende Fragen der Jungen Union beantwortet.

  • Postkartenwoche: Einmal quer durch Wuppertal
    Foto: Marina Wereschaev

    Ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer

  • 3. Wuppertaler Zukunftsgespräch: Mobilität in der Innenstadt

    Umwelt- oder Autospur? Parken vor der Tür oder autofreie Innenstadt? Beim Thema "Mobilität" in Innenstädten sind die Fronten häufig verhärtet. Am Ende geht es aber um das gleiche Ziel: gut erreichbare und attraktive Innenstädte.

  • Vor Ort in Cronenberg und Ronsdorf
    Foto: CDU Ronsdorf

    Bei unserer Postkarten-Tour waren wir auch in Cronenberg und Ronsdorf.

  • Wuppertaler Marketing-Gesellschaft

    Eine Auflösung ist keine Lösung.

  • Studie zur Reaktivierung alter Bahnstrecken
    Bild: Bergische Bahnen / Förderverein Wupperschiene e.V.

    Mit dabei: Die Strecke von Oberbarmen entlang der Wupper bis nach Radevormwald

  • Impulse von Kunst und Kultur für moderne Stadtentwicklung
    Foto: WDR

    Wuppertal nutzt das Potenzial seiner Künstlerinnen und Künstler noch zu wenig.

  • Die Schließung der VillaMedia ist ein Schock für Wuppertal
    Foto: VillaMedia / Jörg Heynkes

    Die Meldung von der Schließung der VillaMedia - Die Eventlocation ist für Wuppertal ein Schock. Die vielen Kommentare und Rückmeldungen dazu machen deutlich, was "kulturelle Systemrelevanz" eines Veranstaltungsortes für eine Stadt bedeutet.

  • Facebook-Sprechstunde als Video verfügbar
    Foto: Wolf Sondermann

    Auch in der Facebook-Sprechstunde vom 26.06.2020 gab es wieder viele spannende Fragen rund um Wuppertals Zukunft und meine Ziele als Oberbürgermeister.

  • Stadtrat stimmt gegen die Bebauung der Kleinen Höhe
    Quelle: GeoPortal des Guten Lebens

    Nach fast 40 Jahren Streit um die Naturfläche "Kleine Höhe" im Westen Wuppertals hat sich der Stadtrat nach einer intensiven Debatte gegen die Bebauung mit einer Forensik entschieden.

  • 50 Rechner für Schülerinnen und Schüler
    Foto: SkF Bergisch Land

    Der mich unterstützende Gestalterkreis hat in kürzester Zeit 50 Rechner für den Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) an der Heinrich-Böll-Straße mobilisiert.

  • Zu Besuch im Otto & Langen-Quartier
    Foto: privat

    Was der Mirker Bahnhof für Wuppertal ist, das ist das Otto & Langen-Quartier für Köln.

  • Gesprächsrunde Bündnis gegen Hass
    Foto: Wuppertaler Moscheen

    Antimuslimischer Rassismus ist präsent in unserer Gesellschaft - und das nicht nur am politischen rechten Rand, sondern in vielen Formen auch in der Mitte unserer Gesellschaft. Wuppertal setzt heute schon viele Zeichen für ein gutes Zusammenleben, diese lassen sich aber noch weiter ausbauen.

  • Neuer tal#cast: Zur Zukunft des öffentlichen Nahverkehrs
    Foto: privat

    Was heißt Corona für den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV)? Wie kann man den Nahverkehr in Zukunft finanzieren? Wie sollten wir in Wuppertal einen Prozess für einen neuen Nahverkehr aufsetzen und warum ist eine strategische Perspektive, gute Beteiligung und ein professionelle Begleitung durch die Verwaltung dabei so wichtig?

  • Erstes Zukunftsgespräch online zu finden

    Meine Oberbürgermeister-Kandidatur wird durch einen Kreis engagierter Wuppertalerinnen und Wuppertaler unterstützt, die gemeinsam mehr für unsere Stadt erreichen wollen. Der Gestalterkreis hat in der vergangenen Woche das Format der "Wuppertaler Zukunftsgespräche" gestartet.

  • Für eine bessere Zukunft nach der Pandemie

    Der Neustart nach Corona geht weit über ökonomische Herausforderungen hinaus.

  • Besuch des Nordparks
    Foto: privat

    Es gibt Leuchtturmprojekte in Wuppertal, die zentral sind für das Lebensgefühl und die Außenwahrnehmung der Stadt. Dazu gehört der seit 2009 neu gestaltete 33 Hektar große Nordpark auf den Nordhöhen Barmens.

  • Post-Corona – Trends für Städte und Regionen in unsicherer Zukunft

    Vergange Woche durfte ich vor rund 200 Vertretern unterschiedlicher deutscher Städte einen Workshop zu Städten nach Corona eröffnen, der durch die Stadtforschung des Bundesforschungsministeriums initiiert wurde.

  • CDU hat Kandidaten aufgestellt
    Foto: privat

    Seit dem Wochenende stehen auch alle Kandidatinnen und Kandidaten der CDU Wuppertal für die Kommunalwahl am 13. September fest. Jetzt kann der gemeinsame Wahlkampf zusammen mit Bündnis 90/Die Grünen Wuppertal mit ganzer Kraft starten!

  • RADKOMM: Im Gespräch über die Mobilitätswende
    Foto: RADKOMM e.V.

    Am vergangenen Samstag habe ich mit der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Dr. Ute Symanski und Michael Adler über die Perspektiven des Radverkehrs in unseren Städten gesprochen.

  • Gestalterkreis startet Wuppertaler Zukunftsgesspräche

    Meine Oberbürgermeister-Kandidatur wird durch einen Kreis engagierter Wuppertalerinnen und Wuppertaler unterstützt, die gemeinsam mehr für unsere Stadt erreichen wollen. Der Gestalterkreis startet am 18.06.2020 das Format der "Wuppertaler Zukunftsgespräche".

  • Auf­stellungs­ver­sammlungen in vollem Gange
    Foto: privat

    Die Grünen haben bei ihrer Auf­stellungs­ver­sammlung am 07. Juni in der Stadthalle 33 Wahlkreise und 35 Listenplätze paritätisch besetzt.

  • Facebook-Sprechstunde
    Foto: Wolf Sondermann

    Einen ganz herzlichen Dank für die rege Beteiligung und die vielen spannenden Fragen! Wir werden das Format ab jetzt regelmäßig wiederholen.

  • OB-Debatte im Autokino Carnaper Platz
    Foto: Wolf Sondermann

    Reicht ein einfaches „weiter so“ oder braucht Wuppertal in den kommenden Jahren mehr Impulse durch eine neue Führung der Stadt?

  • Land- und Forstwirtschaft sind ein zentraler Baustein für ein zukunftsfähiges Wuppertal

    Naherholung und Stadtentwicklung mit Land- und Forstwirtschaft zu verbinden, das war eines der Themen bei meinem Besuch auf dem sich seit Generationen in Familienbesitz befindlichen Gut zur Linden.

  • Zu Gast bei der DITIB-Zentralmoschee
    Foto: DITIB

    Ich habe die DITIB-Zentralmoschee an der Gathe besucht und dort u.a. mit Ersin Özcan, dem Vorsitzenden der DITIB-Gemeinde, und Mustafa Temizer, dem Vorsitzenden des Netzwerkes aller 23 Moscheegemeinden in Wuppertal gesprochen.

  • Kraftvoll meets Schneidewind

    Wo steht Wuppertal beim Thema Gleichberechtigung und Frauenförderung?

  • Im Gespräch mit Monika Kocks
    Foto: Wolf Sondermann

    Eine neue Folge von tal#cast ist erschienen. Ich habe mit Monika Kocks von automotiveland.nrw über die Automobil-Zuliefer-Branche im Bergischen Land gesprochen.

  • Vorstellung des Klimaschutzkonzeptes
    Foto: privat

    Ein wichtiger Schritt für den Klimaschutz: Die Stadtverwaltung hat unter Federführung von Andreas Mucke und Johannes Slawig ein umfassendes Klimaschutzkonzept vorgelegt, mit dem Wuppertal bis 2035 klimaneutral werden soll.