Oberbürgermeister-Kandidat Prof. Dr. Uwe Schneidewind

OB-Kandidat Prof. Dr. Uwe Schneidewind

Regelmäßig informiert

Im Wahlkampf

Mitmachen?

Mit-
machen?

Hier klicken!

OB-Kandidat Prof. Dr. Uwe Schneidewind

Regelmäßig informiert

  • Newsletter vom

    Ich freue mich auf die kommenden Wochen

    Liebe Leserinnen und Leser, 

    heute sind es noch genau zwei Monate bis zum möglichen Stichwahltermin der Oberbürgermeister-Wahl. Die heute startenden WZ-Kandidatenduelle sind ein spannender Einstieg in die letzten zwei Monate des Wahlkampfes.

    Im Folgenden finden Sie neben einem Rückblick auf die letzten Wochen auch einen Ausblick auf kommende Termine: Besonders freue ich mich darauf, Sie nun auch bei meinen Sprechstunden in unserem neuen Kampagnenbüro begrüßen zu dürfen. 

    Herzlich

    Ihr

    Uwe Schneidewind

    Noch kein Abo? Bestellen Sie hier meinen wöchentlichen Newsletter!

    Der Versand erfolgt via Sendinblue (vormals: Newsletter2go). Die Daten­schutz­bestimmungen finden Sie hier.

    Der aktuelle Newsletter vom

    :

  • Junge Union trifft Uwe Schneidewind. Thema: Bildung

    Corona und Digitalisierung: Was heißt das für den Schulunterricht der Zukunft? Die Junge Union Wuppertal hat mit mir im Heckinghauser Gaskessel u.a. über die Themen Bildung, Wirtschaft, Mobilität, Sicherheit und Integration gesprochen.

  • Impulse von Kunst und Kultur für moderne Stadtentwicklung
    Foto: WDR

    Wuppertal nutzt das Potenzial seiner Künstlerinnen und Künstler noch zu wenig.

  • Studie zur Reaktivierung alter Bahnstrecken
    Bild: Bergische Bahnen / Förderverein Wupperschiene e.V.

    Mit dabei: Die Strecke von Oberbarmen entlang der Wupper bis nach Radevormwald

  • Vor Ort in Cronenberg und Ronsdorf
    Foto: CDU Ronsdorf

    Bei unserer Postkarten-Tour waren wir auch in Cronenberg und Ronsdorf.

  • 3. Wuppertaler Zukunftsgespräch: Mobilität in der Innenstadt

    Umwelt- oder Autospur? Parken vor der Tür oder autofreie Innenstadt? Beim Thema "Mobilität" in Innenstädten sind die Fronten häufig verhärtet. Am Ende geht es aber um das gleiche Ziel: gut erreichbare und attraktive Innenstädte.

  • Vorreiterbeispiele für die Gestaltung attraktiver Städte
    Foto: MLA+/Martin Aarts

    Für die Gestaltung attraktiver Städte und Quartiere gibt es inzwischen eine große Zahl von Vorreiterbeispielen. Sie können auch die Stadtentwicklung in Wuppertal inspirieren.