Oberbürgermeister-Kandidat Prof. Dr. Uwe Schneidewind

OB-Kandidat Prof. Dr. Uwe Schneidewind

Regelmäßig informiert

Mein

100-TAGE-

Programm

OB-Kandidat Prof. Dr. Uwe Schneidewind

Regelmäßig informiert

  • Newsletter vom

    Mein 100-Tage-Programm

    Liebe Leserinnen und Leser, 

    mehr denn je verdient Wuppertal einen Aufbruch - wirtschaftlich, sozial und ökologisch. 
    Gestern habe ich mein "100-Tage-Programm", mit den Prioritäten für den Beginn meiner Oberbürgermeister-Amtszeit im Falle meiner Wahl, vorgestellt. Es macht deutlich, was die Wuppertalerinnen und Wuppertaler unmittelbar nach der Wahl von mir erwarten können.

    Das Programm folgt einer klaren Logik. Zuallererst gilt es, die Gestaltungskraft Wuppertals wiederzugewinnen: durch eine handlungsfähige Verwaltung, durch das Vertrauen von Investoren, durch eine neue Außenwahrnehmung der Stadt und durch effektive Prozesse der Bürgerbeteiligung bei Veränderungsprozessen.

    Auf dieser Grundlage lassen sich dann die viele Schlüsselthemen der Stadt adressieren - wie engagierter Klimaschutz, Flächenpolitik mit klaren Kriterien, die Neuausrichtung der Innenstädte, ein vielfältiges und diskriminierungsfreies Wuppertal.

    Wuppertal braucht nach der Wahl ein starkes Signal des Aufbruchs - mit Weitsicht, Mut und Führungsstärke.

    Lassen Sie uns gemeinsam diesen Aufbruch wagen!

    Herzlich,

    Ihr

    Uwe Schneidewind

    Noch kein Abo? Bestellen Sie hier meinen wöchentlichen Newsletter!

    Der Versand erfolgt via Sendinblue (vormals: Newsletter2go). Die Daten­schutz­bestimmungen finden Sie hier.

    Der aktuelle Newsletter vom

    :

  • Vorstellung meines 100-Tage-Programmes
    Foto: Wolf Sondermann

    „Aufbruch für Wuppertal“ statt ein „Weiter so“: Unter diesem Motto steht meine Stichwahlkampagne. Nach dem Vertrauensbeweis von über 40% der Wuppertalerinnen und Wuppertaler im ersten Wahlgang, habe ich vergangene Woche mein "100-Tage-Programm" vorgestellt. Darin finden Sie meine Schwerpunkte für die ersten 100 Tage im Amt, im Falle einer Wahl.

  • Neue Folge von Tal#cast

    Wie sehen erfolgreiche Ditigalisierungsstrategien für Städte aus? Wo werden heute Deutschland-weit Standards gesetzt? Wo steht Wuppertal heute im Thema Digitalisierung? Was muss in den nächsten Jahren passieren? Darüber habe ich mit Prof. Dr Jörg Müller-Lietzkow, Präsident der HafenCityUniversity Hamburg und Co-Sprecher des #cnetz e.V., dem CDU-nahen digitalpolitischen Thinktank gesprochen.